Young Waterkant Digital

Vom 22. – 26. Juni 2020 findet unser drittes Young Waterkant Festival statt – erstmalig komplett digital und angelehnt an die nachhaltigen Entwicklungsziele der UN. Schulklassen und einzelne Schüler:innen können aus 5 Thementagen wählen. Wie immer gibt es viel zum Mitmachen, kreativ werden und spannende Inputs von tollen Organisationen wie Viva con Agua, Bracenet und Amnesty International.

Ihr könnt euch bis zum Veranstaltungsbeginn als Schulklasse oder Einzelperson anmelden.

Bitte beachtet, dass es nach dem 15. Juni dazu kommen kann, dass die DIY Kits nicht mehr rechtzeitig zum Workshop ankommen.

PROGRAMM

Unser Programm ist thematisch an die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) der UN angelehnt und inspiriert Schüler:innen zum Mitmachen. Wir haben schon jetzt spannende Speaker:innen an Bord, wie z. B. die Organisationen Bracenet und Amnesty International.

MONTAG 22.6.

Sauberes Wasser und Sanitärversorgung

9:00
Begrüßung & Einführung in die Technik // Input SDGs
9:30
Keynote Viva con Agua MEHR
10:00




Workshop Goldeimer Gruppe 1 MEHR
Ideenworkshop
Problemstellungen:
Gruppe 1 Viva con Agua
Gruppe 2 O Clean
11:30

12:00


Workshop Goldeimer Gruppe 2 MEHR
Keynote O Clean MEHR

DIY Workshop Sun L‘Ocean MEHR
13:00
Keynote Gobanyo MEHR
Keynote Bildung trifft Entwicklung MEHR
13:30
Gemeinsamer Abschluss // Feedback
13:00 - 13:30

mit Dominik Bloh von GoBanyo

Real Talk

12:00 - 13:00

mit Sina und Annaki Goldig von Goldeimer gGmbH

In unserem Workshop geht es um das Thema Sanitärversorgung, vorrangig aus entwicklungspolitischer Perspektive. Neben einer kurzen Einleitung, was uns dazu motiviert ständig übers Kacken zu sprechen, geht es uns auch darum, erfahrbar zu machen, was eine unzureichende Sanitärversorgung an Hürden mit sich bringt. Außerdem wollen wir Ideen sammeln, wie wir alle, passend zu unserem Slogan "Alle für Klos - Klos für Alle" aktiv werden können. Alle weiteren Infos auf www.goldeimer.de/bildung Happy shitting

12:00 - 13:00

mit Ella Woggon und Jasmin Rötzer von Sun L'Ocean e.V.

Moin! In unserem Sun L'Ocean Workshop dreht sich alles um Sonne, Meer und Sonnenschutz. Bei uns erfahrt ihr nicht nur wie Sonnencreme funktioniert, sondern auch was passiert nachdem ihr die Sonnencreme aufgetragen habt und welche folgen Inhaltsstoffe aus Sonnencremes für Wasserlebewesen haben. Da wir viel lieber Lösungen kommunizieren als Probleme, zeigen wir euch in einer kleinen Do-It-Yourself-Session auch gleich wie eine umweltfreundliche Sonnencreme aus regionalen Inhaltsstoffen aussehen könnte.

11:30 - 12:00
Müllproblematik bei Großveranstaltungen in Hamburg
mit Hannah Pippert und Marie Pippert von oclean Hamburg

Wir wollen gemeinsam darüber nachdenken, wie man etwas gegen die Müllflut auf Hamburg's Straßen unternehmen kann. Bei der öffentlichen Musikveranstaltung Schlagermove entstehen in 2 Tagen ca. 56 Tonnen Müll. Ein sehr großes Problem sind die Einweg-Becher. Auch beim Hafengeburtstag, der in unmittelbarer Wassernähe gefeiert wird, kommen jedes Jahr Unmengen an Müll zusammen und vieles davon landet in der Natur. Der Stadtreinigung gelingt es zwar in kurzer Zeit die Straßen wieder zu säubern, jedoch landet vieles davon auch in den Gebüschen und in der Elbe. Lasst uns gemeinsam Ideen entwickeln, wie man bei solchen Großveranstaltungen vorgehen kann, um die gefährliche Plastik- und Müllflut zu stoppen.

13:00 - 13:30

mit Daniela Suhr von Bildung trifft Entwicklung

Wasser ist ein Menschenrecht. Für jeden überall auf der Welt. Jedoch haben sehr viele Menschen in Ländern des Globalen Südens keinen Zugang zu (sauberem) Wasser. Dies führt zu prekären Lebenssituationen der Menschen. Wir wollen uns in diesem Vortrag bewusst machen, wieviel Wasser wir jeden Tag wofür verbrauchen. Und dann stellen wir uns vor, dass aufeinmal die Wasserzuführ in Deutschland abgestellt würde. Was hätte das für Folgen? Für Dich, für mich, für die Umwelt, die Menschen und die Tiere.

9:30 - 10:00

mit Sophia Burgard und Ellen Wolff von Viva con Agua de Sankt Pauli e.V.

Für eine Welt ohne Durst, dafür setzt sich Viva con Agua schon seit 2006 ein. Ellen & Sophia vom Bildungsteam von Viva con Agua reden über ihr Engagement bei VcA, was sie antreibt, welche spannenden Reiseerfahrungen sie im Projektland Nepal gemacht haben und warum Händewaschen nicht nur in Zeiten von Corona total wichtig ist.

DIENSTAG 23.6.

Geschlechtergleichstellung

9:00
Begrüßung & Einführung in die Technik // Input SDGs
9:30
Keynote DKJS / Technovation
10:00



Ideenworkshop Gruppe 1 Technovation
Ideenworkshop Gruppe2 Spielköpfe MEHR
11:30
Keynote fairlanguage
Keynote Mit Sicherheit Verliebt MEHR
12:00


DIY Workshop GenderEducation MEHR
13:00
Keynote Interview mit Elly Oldenbourg MEHR
13:30
Gemeinsamer Abschluss // Feedback
11:30 - 12:00
Diversität, Regenbögen und was soll das eigentlich?
mit Walli Lang von Mit Sicherheit Verliebt

Homo, Hetero, Trans*geschlecht, Bisexuell? Was ist das eigentlich? Muss ich Sex wollen, müssen sich Mädchen schminken und warum verkleiden sich manche Männer gern als Frauen? Ich erzähl euch 20 Minuten was das alles ist und ihr bekommt die Möglichkeit mich mit Fragen zu löchern wie ihr wollt.

12:00 - 13:00
Empowerment für alle Geschlechter durch Reflektion und Lösen von Glaubenssätzen
mit Julia Sophie Hack und Alisa Uhrmann von gender.education

Wir wollen euch empowern, indem wir euch anleiten, reflektiert durch das Leben zu gehen und aus alten Denkmustern auszubrechen.

10:00 - 11:30
Ideenworkshop
mit Jana Fischer von Spielköpfe

In unserem Workshop setzen wir uns mit Bildern, Stereotypen und Gleichberechtigung auseinander. Stereotype finden wir in unserem Alltag ständig und überall. Das nervt uns, euch auch? Wir überlegen uns, wo Stereotype auftauchen und wie diese zu Diskriminierungen und Benachteiligungen, von zum Beispiel Frauen, führen können. Dazu zeigen wir euch ein konkretes Beispiel und überlegen dann zusammen Lösungen. Wir freuen uns auch euch! :)

13:00 - 13:30

mit Janina Peter und René Fehrmann von Elly Oldenbourg

Key Note Interview

MITTWOCH 24.6.

Nachhaltige/r Konsum und Produktion

9:00
Begrüßung & Einführung in die Technik // Input SDGs
9:30
OFNK MEHR
10:00



Ideenworkshop OFNK Gruppe 1 MEHR
Ideenworkshop Welthungerhilfe Gruppe 2 MEHR
11:30
Keynote Echt.Gut MEHR
12:00


DIY Workshop Gaia Bienenwachstuch MEHR
13:00
Keynote Gemeinwohlökonomie
Keynote Cradle2Cradle MEHR
13:30
Gemeinsamer Abschluss // Feedback
11:30 - 12:00
ECHT.GUT. Ist das Kunst, oder kann das weg?
mit Ina Müller von ECHT.GUT. Kaufhaus

Wir zeigen einen kurzen Videoclip über das größte Secondhand Kaufhaus in Kiel und sagen Euch, wie wir coole Retro-Stücke vor der Müllpresse retten und was man alles zu Upcycling, Entsorgung und Reparieren von Möbeln wissen sollte.

13:00 - 13:30
Die Idee vom positivem Fußabdruck - Cradle to Cradle
mit Ann-Christin Krohn von Cradle to Cradle NGO - Regionalgruppe Hamburg

Wir machen eine kurze Einführung in die Designprinzipien und die Denkweise von Cradle to Cradle. Wir fragen uns, warum das positive Menschenbild noch nicht so weit verbreitet ist. Was bedeutet ein positiver Fußabdruck? Wie können Produkte aussehen, die für alle gut sind? Wie können wir als Menschen Nützlinge auf der Erde sein?

12:00 - 13:00
KEEP IT FRESH! – DIY Bienenwachstuchworkshop
mit Lucas Grunhold und Rosa Schultes von gaia sustainable concept UG

Gemeinsam werden wir in dem Workshop Bienenwachstücher herstellen, ob bunt, bemalt oder schlicht. Damit kann man Brote und andere Lebensmittel einpacken, Schüsseln abdecken oder Getränke gegen Wespen schützen. Plastik-Frischhaltefolie war gestern — mit Bienenwachstüchern lernen die Schüler_innen, wie sie selbst mit einfachen Mitteln Plastikmüll vermeiden können. Der praxisorientierte Workshop ist für Schüler_innen aller Altersklassen geeignet. Die Inhalte werden auf die jeweilige Gruppe abgestimmt.

9:30 - 10:00 und 10:00 -11:30

mit David Lais von Organisation für nachhaltigen Konsum

Ich würde gerne einen Vortrag darüber halten, wie man schon heute Technologien einsetzt um unsere Gesellschaft nachhaltiger und positiver zu gestallten. Von der Verwendung von AI/Machine Learning wie wir es tun, bis hin zu Drohnen zur schnellen Versorgung von Medikamente oder dem 3D druck in Krisengebieten. Beispiele gibt es viele, die Nachricht soll sein: Technologie ist ein tolles Werkzeug, die Verwendung bestimmt den Zweck und positive Beispiele gibt es viel mehr als man denkt...

10:00 - 11:30
Keynote und Nachhaltigkeits-Challenge
mit Antje Paulsen und Dominika Solecka von Deutsche Welthungerhilfe e.V.

1Planet4All Nachhaltigkeits-Challenge Ein Workshop der Welthungerhilfe zur Klimakrise Was macht man eigentlich, wenn ein Tropensturm ohne Vorwarnung wütet und einem den wertvollsten Besitz, die Ziegenherde, über Nacht vernichtet? Wenn Ernte und Bewässerungskanäle innerhalb von 15 Minuten komplett zerstört werden? Wir zeigen Euch einige der härtesten Auswirkungen des Klimawandels und wie eine somalische Familie unterstützt von der Welthungerhilfe damit umgeht. Im Anschluss geht’s um Klimaschutz bei uns. Gemeinsam überlegen wir, wie man selbst im Alltag am besten den Ausstoß klimaschädlicher Gase minimieren kann: Lasst Euch zu einer Nachhaltigkeits-Challenge herausfordern! Die Welthungerhilfe ist Teil der neuen Klimakampagne 1Planet4All. Diese wird mit Unterstützung der Europäischen Union in 12 EU-Ländern umgesetzt. Mehr Infos auf: https://www.welthungerhilfe.de/1planet4all/

DONNERSTAG 25.6.

Hochwertige Bildung

9:00
Begrüßung & Einführung in die Technik // Input SDGs
9:30
Keynote Roots & Shoots / Jane Goodall Tansania
Keynote Zukunftsschreiben MEHR
10:00



Ideenworkshop Zukunftsschreiben Gruppe 1
Ideenworkshop Jane Goodall / Schulen Tansania Gruppe 2
11:30
Keynote Amnesty International
Keynote Glückscampus MEHR
12:00


DIY Workshop Baut eure Zukunft MEHR
13:00
Keynote The Tomorrow School MEHR
13:30
Gemeinsamer Abschluss // Feedback
11:30 - 12:00

mit Julia Beckert und Johannes Beckert von Glückscampus

Warum Rückschläge verstecke Chancen sind Stell dir vor was passiert, wenn du gerade dabei bist, ein Unternehmen zu gründen und plötzlich durchkreuzt eine weltweite Pandemie deine Pläne. Du verlierst deine Wohnung, hast alle Ersparnisse auf eine Karte gesetzt und stehst plötzlich nach monatelanger Arbeit vor einer Wand, die jegliches Vorankommen unmöglich macht. Vielleicht hast auch du schon mal Rückschläge erlebt. Das wäre nicht verwunderlich, denn uns allen werden mal größere und mal kleinere Steine in den Weg gelegt. Doch wie gehst du damit um? Was machst du, wenn eine Situation aussichtslos erscheint und wie schaffst du es, genau aus solchen Rückschlägen den größten Antrieb zu ziehen? Genau darüber möchten wir mit dir sprechen und dir erzählen, wie du selbst mit schwierigen Herausforderungen umgehen und sie zu deinem Vorteil nutzen kannst. Spoiler: Als Teilnehmer/in unserer Keynote, erhältst du unser brandneues Workbook „Einstellung stärken“, das dir den Erfolgsboost für deine Zukunft gibt.

9:30 - 10:00
Was kann das deutsche Bildungssystem (lernen)? Lasst uns diskutieren!
mit Kai Riemenschneider von Zukunftschreiben

Bildung: Dazu fällt wirklich jedem Menschen ein Verbesserungsvorschlag ein. Aber wieso ist das Bildungssystem eigentlich wie es ist? Und welche Werte soll hochwertige Bildung denn vermitteln? Wir möchten das mit euch diskutieren und ein paar Einblicke in alternative Ansätze wie Design Thinking geben, um gemeinsam Ideen für wirklich wertvolle Bildung zu entwickeln.

12:00 - 13:00

mit Melissa Wörner und Amelie Wenninger von Social Impact / Baut Eure Zukunft

Im Baut Eure Zukunft DIY beschäftigen wir uns mit dem Thema: "Wie sieht die Schule in der Zukunft aus?". Wir wollen gemeinsam eine Schule bauen, wie sie euch gefällt. Dafür zählen deine Ideen & Wünsche und ganz wichtig, Teamwork!

13:00 - 13:30

mit Melanie Shifferaw von The Tomorrow School e.V.

Wir geben Euch einen kleinen Einblick in die Ziele und Arbeit von The Tomorrow School e.V. und wie wir als "Familien-NGO" versuchen, einen Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung zu leisten.

FREITAG 26.6.

Maßnahmen zum Klimaschutz

9:00
Begrüßung & Einführung in die Technik // Input SDGs
9:30
Keynote Zukunftschreiben MEHR
10:00



Ideenworkshop Green Fashion ToursMEHR
11:30
Keynote Bracenet MEHR
12:00


DIY Workshop Saubere Sache (Waschmittel) MEHR
13:00
Keynote Hamburger Klimaschutzstiftung MEHR
13:30
Gemeinsamer Abschluss // Feedback
10:00 - 11:30
Wieso Klimaschutz wie Sport ist.
mit Kai Riemenschneider von Zukunftschreiben

Wieso fällt es uns so schwer, das Richtige zu tun? Wieso sind wir zu faul, um uns richtig um unseren Körper und unseren Planeten zu kümmern? Zunächst versuchen wir zu verstehen, was die meisten Menschen daran hindert genug Sport zu treiben. Zudem sehen wir uns einige Probleme an, mit denen Sportanfänger zu kämpfen haben. Danach übertragen wir einige dieser Konzepte auf den Klimaschutz und leiten ab, wie wir leben können ohne die Gesundheit unseres Körpers wie auch unseres Planeten zu gefährden.

9:30 - 10:00
Wie wird eure Schule bis 2030 klimaneutral?
mit Krishan Gairola und Christina Mechsner von Hamburger Klimaschutzstiftung

Wir helfen Schulen dabei, Klimaschule zu werden, also Klimaschutz im gesamten Schulleben ernsthaft umzusetzen. Dabei stellt sich die Frage, wie eine Schule klimaneutral werden kann, am besten in den nächsten zehn Jahren! Wenn ihr an eure Schule denkt - welche Ideen habt ihr für eine klimaneutrale Schule bis 2030? Wie können eure Ideen Wirklichkeit werden? Wichtige Punkte können sein: - Sich organisieren - Abschätzen, wo viel CO2 anfällt - Entscheider*innen überzeugen - Umsetzung finanzieren

9:30 - 10:00
Nachhaltige Mode Konsumieren: Wo und Wie?
mit Arianna Nicoletti von Green Fashion Tours

Arianna Nicoletti, Gründerin von Green Fashion Tours, erzählt: Warum hat sie das Unternehmen ins Leben gerufen? Wie können wir besser Mode konsumieren und Verbraucher dabei helfen bewusste Kauf-Entscheidungen zu treffen?

13:00 - 13:30
Müllproblematik bei Großveranstaltungen in Hamburg
mit Hannah Pippert und Marie Pippert von oclean Hamburg

Wir wollen gemeinsam darüber nachdenken, wie man etwas gegen die Müllflut auf Hamburg's Straßen unternehmen kann. Bei der öffentlichen Musikveranstaltung Schlagermove entstehen in 2 Tagen ca. 56 Tonnen Müll. Ein sehr großes Problem sind die Einweg-Becher. Auch beim Hafengeburtstag, der in unmittelbarer Wassernähe gefeiert wird, kommen jedes Jahr Unmengen an Müll zusammen und vieles davon landet in der Natur. Der Stadtreinigung gelingt es zwar in kurzer Zeit die Straßen wieder zu säubern, jedoch landet vieles davon auch in den Gebüschen und in der Elbe. Lasst uns gemeinsam Ideen entwickeln, wie man bei solchen Großveranstaltungen vorgehen kann, um die gefährliche Plastik- und Müllflut zu stoppen.

11:30 - 12:00
BRACENET Save the Seas. Wear a net
mit Steffi Wenke von BRACENET

BRACENET ist ein Hamburger Start-Up, welches sich zusammen mit seinen Partnern für den Schutz der Meere einsetzt. Wie das genau geschieht und was du darüber hinaus über BRACENET und seine Partner wissen solltest, wird in dieser Keynote besprochen. In einer anschließenden Q&A Session hast du die Möglichkeit die Fragen zustellen, die du schon immer gerne von BRACENET oder seinen Partnern beantwortet haben wolltest.

12:00 - 13:00

mit Tamara Will und Manuel Dingemann von SAUBERE SACHE

Wie kann ich das Klima schützen und erreichen, dass so viele Menschen wie möglich mitmachen? Diese Frage war die Geburt unseres Projektes SAUBERE SACHE. Wir stellen gemeinsam ein Produkt her, welches es in jedem Haushalt gibt: Waschpulver! Ihr werdet sehen, wie einfach und schnell das geht. Ihr werdet verstehen, warum alle Zutaten plastikfrei und umweltfreundlich sind. Und ihr werdet sogar aus einer der Zutaten eine Süßigkeit herstellen! Wir werden unser Projekt SAUBERE SACHE vorstellen und euch erzählen wie Schüler:innen das Waschpulver an alle interessierten Eltern in ihrer Schule verkaufen. Jedes Waschpulver hilft das Klima zu retten! Am Tollsten wäre es, wenn ihr am Ende Lust habt auch an eurer Schule die SAUBERE SACHE zu installieren und eure Eltern mit Waschpulver zu versorgen! Dabei würden wir euch dann auch in Zukunft gerne unterstützen - Wäsche waschen müssen wir ja alle, dann können wir dabei auch das Klima retten!

Wir empfehlen euch, vorab in der Klasse abzustimmen, welcher Thementag für euch der passendste ist. Bei Bedarf dürft ihr euch auch für mehrere Tage anmelden. Besonders interessierten Schüler:innen bieten wir auch die Möglichkeit - in Absprache mit ihren Lehrkräften - weitere Sessions an den anderen Thementagen zu besuchen.

Tagesablauf

Das Programm startet jeden Tag um 9:00 Uhr und endet um 14:00 Uhr. Neben Keynotes wird es Do-it-yourself-Workshops geben. Dazu schicken wir euch alle nötigen Materialien vorab. Zu jedem Thema gibt es weiterhin eine Problempatenschaft.

Das bedeutet, dass eine ausgewählte Organisation deiner Klasse eine Problemstellung aus dem realen Leben gibt. Die Schüler:innen entwickeln dann Ideen zur Lösung, wobei sie von unseren ausgebildeten SEEd-Trainer:innen unterstützt werden.